Touristinformation trat in die Werbepedale

Drais Festival 2017 in Karlsruhe

TI präsentierte Fahrradstadt Bruchsal beim Drais-Festival in Karlsruhe

„Ganz schön Drais!“ hieß es jetzt in Karlsruhe, und die ganze Stadt feierte im Kreativpark Alter Schlachthof den Erfinder des Fahrrads. Auch das Team der Touristinformation Bruchsal (TI). Genauer gesagt traten die Damen kräftig in die Werbepedale, um Bruchsal während des Festivals als attraktive Fahrradstadt bekannt zu machen. Immerhin lockt die Barockstadt sowohl mit mehreren öffentlichen, geführten Radausflügen für die ganze Familie als auch mit Radtouren durch den Kraichgau bis hin nach Speyer.

Die Touristinformation informierte zusammen mit dem Kraichgau Stromberg Tourismus über die Vorzüge der Region, über Spargel, Schloss und andere Sehenswürdigkeiten. Auch ihren Bruchsaler Spargelschnaps hatten die TI-Damen mit dabei, der insbesondere bei den ausländischen Gästen besonders gut ankam und gerne als Souvenir mitgenommen wurde.

Als wahrer Publikumsmagnet vor Ort entpuppte sich freilich der Bruchsaler Manfred Grimme, offizieller Botschafter der Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe (DLH), der trotz seiner Krebserkrankung weltweit mit dem Rad unterwegs ist und über die DLH aufmerksam macht. Seit 3 Jahren führt er denn auch die öffentlichen Radtouren in und um Bruchsal und spendet einen Großteil der Teilnahmegebühren an die DLH.

Beim Drais-Festival erzählte er den begeisterten Zuhörern, dass ihn allein im vergangenen Jahr seine Räder 10300 Kilometer und rund 50.000 Höhenmeter pannenfrei durch Osteuropa, Russland und Kasachstan sowie durch seine spontane Island-Umrundung getragen haben. Auch für 2017 hat sich Stiftungsbotschafter Grimme wieder Großes vorgenommen, wie er berichtete: In Spätsommer stehe die vierte Etappe seiner Radtour von Brest nach Peking an, die vorletzte Tour auf seiner Reise nach China. Sprich: Er werde Usbekistan, Tadschikistan und Kirgisien durchqueren. Absoluter Höhepunkt werde freilich eine Querung des Pamir-Gebirges in Zentralasien auf 4.600 Meter Höhe sein. Auf der gesamten Strecke wolle er letztlich rund 50.000 Höhenmeter in stolzen acht Wochen bewältigen.

Wer Manfred Grimme in Bruchsal erleben möchte, sollte einfach am 22. Juli bei der nächsten geführten Radtour „Reizvolle Sommerradtour zur Ungeheuer-Klamm“ dabei sein. Los geht es um 10 Uhr bei der Touristinformation.

Weitere Informationen: Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss 22, 76646 Bruchsal, Telefon 07251 / 505 94-60, E-Mail: touristinformation@btmv.de

 

 

FacebooktwittermailFacebooktwittermail