Stromer, wer versteht das schon

BRUCHSAL.ORG

Kann man uns noch mehr veralbern? Weil es zu wenig Strom gäbe, würden die frequenzgesteuerten Uhren nachgehen? Die Wechselstromfrequenz ist strom- und spannungsunabhängig. Sie wird durch die Drehzahl der Generatoren bestimmt. Somit wird ja behauptet, die Last wäre so groß, dass die Generatoren ausgebremst werden.

Blenden wir ein halbes Jahr zurück. Da uns wurde erklärt, der Stromüberschuss sei so groß, dass man für Lieferungen an die östlichen Länder Geld bezahlen müsse, nur, damit sie den Strom überhaupt abnehmen (damals gingen die Uhren aber nicht zu schnell).

Dass die deutschen Kunden den Strom billiger haben könnten, das kam natürlich nicht infrage.

Jetzt plötzlich gibt es zu wenig Strom, obwohl in Deutschland mehrere Kraftwerke auf Standby stehen und von den Verbrauchern für keine Produktion bezahlt werden müssen.

Wenn solch seltsame Praktiken in der analogen Zeit noch verständlich gewesen wären, kann dies in der Zeit der digitalen Vernetzung nicht mehr erklärt werden, oder doch?

Als Normalbürger würde ich mir schon wünschen, über die Zusammenhänge aufgeklärt zu werden.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail