Stimmungsvolle Lieder und gelebte Solidarität – Benefizkonzert des Gesangvereins 1876 Weiher e.V. für die Ambulante Hospizgruppe

Benefizkonzert TonArt

Mit der St. Nikolauskirche in Weiher hatten sich Michael Herzog und die Sängerinnen und Sänger des Gesangvereins 1876 Weiher e.V. einen guten Ort ausgesucht für das Konzert, das sowohl der Männerchor als auch der gemischte Chor „TonArt“ zu Gunsten der „Ambulanten Hospizgruppe Bruchsal und Umgebung“ gestalteten. Passend zum Motto „Jeder Mensch braucht einen Engel“ waren berührende geistliche aber auch stimmungsvolle weltliche Lieder ausgesucht worden, deren besondere Atmosphäre immer wieder durch solistische Einlagen hervorgehoben wurde. Der Chorleiter Alexej Burmistrow ließ es sich zudem nicht nehmen, selbst drei Solostücke vorzutragen. Begleitet wurde er dabei von Juna Tcherevatskaia am Flügel. Rosita Stricker, sowohl Chormitglied als auch langjährige Hospizbegleiterin,  gelang es, die Konzertbesucher mit einer hoffnungsvollen Engelsgeschichte zu ermutigen, füreinander zum Engel zu werden.

Beatrix Hasert bedankte sich bei den Akteuren und Konzertbesuchern herzlich im Namen des Vorstands der „Ambulanten Hospizgruppe Bruchsal und Umgebung“ für dieses gelebte Zeichen menschlicher Solidariät.

Als Koordinatorin der Hospizgruppe betonte Claudia Schäfer-Bolz, dass der Bedarf an hospizlicher Begleitung wächst, sei es im häuslichen Bereich oder in den stationären Pflegeeinrichtungen. Überall dort können und dürfen die derzeit 38 ehrenamtlichen Frauen und Männer für schwerkranke und sterbende Menschen zum Engel werden. Aber auch die Fürsorge für trauernde Hinterbliebene ist den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Anliegen, entsprechend vielfältig seien die diesbezüglichen Angebote der Ambulanten Hospizgruppe.

 

FacebooktwittermailFacebooktwittermail