Neujahrskonzert mit dem Stamitz-Orchester am 29. Januar Große Saalöffnung aufgrund starker Nachfrage Kurzfristig weiteres Kartenkontingent bereitgestellt / Weitere rund 200 Karten erhältlich

BRUCHSAL.ORG

 

Bruchsal (pa). Auch in diesem Jahr ist das Interesse an Karten für das Neujahrskonzert mit dem Stamitz-Orchester Mannheim am Sonntag, 29. Januar um 18 Uhr sehr groß und hält unvermindert an. Das ursprüngliche Kartenkontingent ist bereits nahezu ausverkauft – doch aufgrund der weiterhin starken Nachfrage wird der Rechbergsaal des Bruchsaler Bürgerzentrums nun um das Foyer erweitert, so dass weitere rund 200 Musikfreunde zusätzlich in den Konzertgenuss gelangen können. Diese ergänzenden Karten in Kategorie 2 ab Reihe 15 sind zum Preis von 13 Euro – mit Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Freiwilligendienstleistende, Arbeitslose und Schwerbehinderte – erhältlich bei der Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss 22, Tel. 07251/ 5059461, bei der Ticket-Hotline Tel. 01805 / 700 733 sowie im Internet unter www.reservix.de.

Bereits zum 13. Mal seit 2005 gastiert das weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Mannheimer Stamitz-Orchester unter Leitung von Prof. Klaus Eisenmann in Bruchsal. Diesmal warten die rund 70 Musiker mit Werken von Anton Bruckner – seiner berühmten vierten Sinfonie, der „Romantischen“ –, und Robert Schumann auf. Weiterer Höhepunkt des Abends ist das Harfenkonzert von Carl Heinrich Reinecke, das mit seinen markanten hymnischen Passagen zu den eindrücklichsten Arbeiten des spätromantischen Komponisten zählt. Als Solistin beim Bruchsaler Gastspiel brilliert Ronith Mues an der Harfe, die bereits mit zahlreichen bekannten Orchestern zusammengearbeitet hat.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail