Die Hinterlassenschaft – was vom gestrigen rechten Aufmarsch blieb

schließung

Eine offene, ehrliche Meinung, gefunden in der John-Bopp-Straße.

Eine braune Spur zieht sich durch die Anton-Wetterer-Straße

Eine braune Spur zieht sich durch die Anton-Wetterer-Straße

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

2 Responses to Die Hinterlassenschaft – was vom gestrigen rechten Aufmarsch blieb

  1. Es erschließt sich mir nicht, weshalb der FCK (Kaiserslautern) mit der AfD in Verbindung gebracht wird (Bild).
    Was die AfD betrifft, trägt die Berichterstattung eher zur Akzeptanz bei, denn zur Ablehnung.
    Ein letztes, würde man andere Wähler so pauschal an den Pranger stellen wie es mit AfD-Wählern geschieht, wäre das Geschrei groß. Immerhin sind alle AfD-Abgeordneten aus demokratischen Wahlen hervorgegangen.
    Zu den Pferdeäpfeln sei noch gesagt: Als Kinder müßten wie sie einsammeln. Sie waren wertvoll für den Garten.
    Letzte Frage: Wer war eigentlich Verursacher für die Äppel? Doch die Polizei, oder?

  2. Brusler sagt:

    Tja, manchmal macht auch die Polizei – äh, ein Polizeigaul…
    aber wenn man ansonsten nur imer die… wegräumen soll – verzeihen wir’s ihm mal… dem Gaul…

Hinterlasse eine Antwort