Das Bündnis Wir für Menschlichkeit fordert: „Keine Hetze und Ausgrenzung. Für Menschlichkeit!“

Plakat_Menschlichkeit final 18.5.2018

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ (Art. 1 Grundgesetz). Daran erinnert das Bündnis „Wir für Menschlichkeit“ in seinem Aufruf zu einer Menschenkette, mit der es bewusst einen Gegenpol zu dem am 2. Juni 2018 in Bruchsal geplanten Auftritt von Björn Höcke setzen will. Das Bündnis ruft alle Menschen auf, sich an der Menschenkette durch Bruchsal zu beteiligen, um ein Zeichen gegen Ausgrenzung, Angstmache und Hetze zu setzen und für eine Gesellschaft zu werben, in der jeder Mensch unabhängig von Herkunft, Aussehen, Glauben und sexueller Orientierung angstfrei und selbstbestimmt leben kann.

Außerdem bittet das Bündnis alle Anwohner an der Marschroute des Aufzugs der AfD, ihre Solidarität zu zeigen durch das Aufhängen des Plakats „Keine Hetze und Ausgrenzung. Für Menschlichkeit!“ an Fenster oder Schaufenster.

Ab 29. Mai 2018 können diese Plakate im Weltladen am Kübelmarkt von allen, die die Aktion unterstützen wollen, kostenlos abgeholt werden.

Am Samstag, 2. Juni 2018, am Tag des Höcke-Auftritts und des Aufmarschs, können ab 10 Uhr an den Infoständen in der Innenstadt bunte Luftballone für die Menschenkette abgeholt werden. Die Menschenkette beginnt um 12.30 und soll bis 12.50 gebildet sein. Beendet wird sie um 13 Uhr.

Die Route der Menschenkette: Otto-Oppenheimer-Platz – Kaiserstraße – Rathausstraße – John-Bopp-Straße – Josef-Kunz-Straße – Anton-Wetterer-Straße – Pavillon Kaiserstraße – Kaiserstraße.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail