Kategorie: Region

Synagoge – Feuerwehrhaus – Museum? Vom Umgang mit jüdischem Bauerbe

Ansicht Frau Dr. Kamila Storz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) am Fachgebiet für Baugeschichte. Nach einem Studium der Kunstgeschichte in Breslau und einem Studienaufenthalt an der Universität Heidelberg promovierte sie am KIT über den ostpreußischen Hausbau. Derzeit arbeitet sie neben ihrer Lehrtätigkeit

Björn Höcke am 2. Juni 2018 zu Besuch in Bruchsal – ein Nachbericht

höcke war hier Ein kleines Schmankerl, das Axel Tüting, der Ortsverbandssprecher von DIE LINKE, verfasst hat. Ein Unbehagen verursachendes Stück über einen, der sich in die Reihen der AfD-Anhänger einreihte und dort mit dem einen oder anderen verbalen aber auch nonverbalen Ausrutscher konfrontiert wurde und diese aufschrieb. Herr Tüting hat seinen Bericht als

Mit Nagel Exempel statuiert

BRUCHSAL.ORG Bad Schönborn (ots) - Vermutlich wollte wohl jemand ein Exempel statuieren als er am Freitagabend gegen 20 Uhr einen circa 20 cm langen Nagel in die Motorhaube eines in der Westlichen Hauptstraße entgegen der Fahrtrichtung geparkten Renaults einschlug. Denn daran haftete ein Zettel mit der Aufschrift: "Parke richtig". Wer diese sehr ungewöhnliche

Fahrradstadt Bruchsal?

fahrradstadt Wahr ist, dass sich in den letzten Jahren vieles getan hat, was die Ausschilderung von Strecken für Radfahrer*innen angeht. Konnte man noch vor wenigen Jahren eine Radtour wie den Neckartalradweg kaum ohne stets griffbereites Kartenmaterial und entsprechend häufige Stopps zwecks Orientierung angehen, ist all dies heute kein Thema mehr und diese und

Das Bündnis Wir für Menschlichkeit fordert: „Keine Hetze und Ausgrenzung. Für Menschlichkeit!“

Plakat_Menschlichkeit final 18.5.2018 „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ (Art. 1 Grundgesetz). Daran erinnert das Bündnis „Wir für Menschlichkeit“ in seinem Aufruf zu einer Menschenkette, mit der es bewusst einen Gegenpol zu dem am 2. Juni 2018 in Bruchsal geplanten Auftritt von Björn Höcke setzen will. Das Bündnis ruft alle Menschen auf, sich an der Menschenkette durch

Freilichtspiel am Belvedere 2018: Pension Schöller

Presse 06 Was heißt hier schon normal? Theater Die Koralle verwandelt das Belvedere Bruchsal in die „Pension Schöller“ Seit seiner Uraufführung 1890, ist die „Mutter aller Komödien“ aus Deutschlands Theaterspielplänen nicht mehr wegzudenken. Zeit für Bruchsals Erstaufführung, dachte sich der Regisseur Hannes Höchsmann und überzeugte so die

Balzer vs. Bayaz

BRUCHSAL.ORG Mitteilung von Rainer Balzer, für die AfD im Landtag Baden-Württemberg: Strafanzeige gegen Grünen-MdB Danyal Bayaz Stuttgart, 16. Mai 2018. In meiner Eigenschaft als Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Bruchsal und Sprecher (Vorsitzender) des AfD-Kreisverbands Karlsruhe-Land habe ich bei der Staatsanwaltschaft Karlsruhe Strafanzeige gegen Herrn

„Bruchsal ist zu einem Zentrum des Amateurmusizierens in Deutschland geworden“

BRUCHSAL.ORG Bilanz des eurofestivals zupfmusik 2018 Bruchsal (pa). Fünf Veranstaltungstage, die Vorpremiere eines uraufgeführten Jugend-Musicals mitgerechnet, und eine durchweg positive Bilanz: Alles lief rund, begeisterte Festivalteilnehmer, anspruchsvolle und vielbejubelte Konzerte, ein strahlend blauer Himmel an den Tagen und Abenden, als die gut besuchte

Rente muss zum Leben reichen

igmetallgroß   Unmittelbar nachdem in den Medien die Rentenerhöhung um 3,2% (West) bzw. 3,4% (Ost) verkündet wurde, befasste sich der Arbeitskreis Senioren der IG Metall Bruchsal-Bretten in seiner letzten Sitzung am mit dem Thema Rente. Der Arbeitskreis begrüßt die Erhöhung, sie darf allerdings nicht darüber hinweg täuschen, dass dies nur ein kleiner

Ubstadt-Weiher – Pkw-Außenspiegel abgeschlagen – Polizei sucht Zeugen

BRUCHSAL.ORG Ubstadt-Weiher (ots) - Der Polizeiposten Ubstadt-Weiher sucht Zeugen, nachdem Unbekannte in der Nacht zum Sonntag die Außenspiegel von Autos in der Stettfelder-, Weiherer- und der Obere Straße sowie auf dem Parkplatz der Volksbank auf dem Andreasplatz beschädigt haben. Zeugen hatten drei beziehungsweise vier Personen gemeldet, die im