BLB: Café Europa – Karl Marx am 13. Mai

BLB Beitragsbild Karl Marx

In der Matinee am Sonntagvormittag setzt sich die Badische Landesbühne mit Werk und Leben von Karl Marx auseinander.

Alles Ständische verdampft, alles Heilige wird entweiht

Der Einfluss, den der Philosoph und Ökonom, politische Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung und scharfsinnige Beobachter seiner Zeit über diese hinaus hatte, ist kaum zu überschätzen. Vor 200 Jahren in Trier geboren, verkehrte Karl Marx in Berlin im Kreis der Junghegelianer, beschäftigte sich in Paris mit politischer Ökonomie und der Idee des Sozialismus. „Ein Gespenst geht um in Europa …“, so hob die berühmte Programmschrift an, die er gemeinsam mit dem Freund Friedrich Engels verfasste. Von den reaktionären Kräften auf dem europäischen Kontinent verfolgt, ging er 1849 ins Exil nach London. Hier entstand aus der Ansammlung von Unmengen an Studienmaterial Das Kapital. Das Denken von Karl Marx zielte auf nichts weniger als die Veränderung der Welt.

Mit: Nadine Pape
Premiere:
Sonntag, 13. Mai 2017
11.00 Uhr
Bruchsal, Profa (Wilderichstr. 31)

Karten:
Badische Landesbühne
Telefon 07251.72723
ticket@dieblb.de
www.dieblb.de

FacebooktwittermailFacebooktwittermail