SCHERBENPARK im Exil Theater

Scherben (28)
Wann:
18. März 2018 um 20:00 – 21:30
2018-03-18T20:00:00+01:00
2018-03-18T21:30:00+01:00
Wo:
Exil Theater Bruchsal
Am Alten Güterbahnhof 12
76646 Bruchsal
Deutschland
Preis:
kostenlos
Kontakt:

Scherbenpark – ein Solostück im Exil!

Die 17-jährige Sascha ist aus Moskau nach Deutschland gekommen und lebt im Scherbenpark – einem Hochhaus-Ghetto, in dem eigene Gesetze herrschen, die sie mit wilder Entschlossenheit bricht. Und da ist das katholische Elite-Gymnasium, das Sascha wegen ihrer Hochbegabung und ihrer prekären Lebenssituation angenommen hat, mitsamt den behüteten und ausstaffierten Mitschülerinnen, die keinen Schimmer von Algebra haben, aber ein volles Freizeit­programm. Selbstbewusst und geradeheraus, beiläufig und trocken kommentiert sie ihre Umgebung, das verzweifelte Streben nach Glück, Freiheit und Wohlstand, das Scheitern ringsum und das eigene Aufbegehren.

Sascha beginnt ihre Geschichte mit zwei Vorsätzen: Sie will ihrer Mutter ein Buch schreiben, und sie will Vadim töten. Was es mit Vadim auf sich hat, warum Sascha ohne Mutter, aber mit der Großtante lebt, wie die Familie durch ein Verbrechen erschüttert und zugleich berühmt wurde – all das erzählt sie mit Herz, Witz und einer Energie, die ansteckt und die die Zuschauer mitnimmt auf eine Reise, die beständig an Fahrt gewinnt.
Ein Sich-Wiedererkennen. In kodierter Form.
Grund genug, die Autorin Alina Bronsky im Exil Theater vorzustellen und die Zuschauer ab dem 16. März auf Entdeckungsreise in Saschas „Scherbenpark“ mitzunehmen.

Es spielt Lina Bischoff.
Bühne, Licht und Ton sind in der Hand von Stefan Grobe.
Regie führt Bernhard Wendel.

Weitere Vorstellungen: So, 18.03, Fr, 23.& Sa, 24.03..
Beginn: jeweils 20 Uhr.
Reservierungen unter www.exiltheater.de, VVK bei Hirsch-Apotheke Bruchsal und Buchhandlung Carolin Wolf

Scherben (31)

FacebooktwittermailFacebooktwittermail