Vorträge über Extremismus bei der Volkshochschule Bruchsal

BRUCHSAL.ORG


Bruchsal (pa) | Mit zwei Veranstaltungen setzt die Volkshochschule Bruchsal im Rahmen ihres diesjährigen Programms einen aktuellen Schwerpunkt auf das Thema Extremismus. In Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg findet am Mittwoch, 26. April, um 18.30 Uhr der Vortrag „Radikalisierung und Islamischer Staat – Entwicklung und Wechselwirkung“ mit Dr. Benno Köpfer statt (Kursnummer 10202, Gebühr: 5 Euro). Gefragt wird danach, wie sich junge Menschen, darunter zunehmend Frauen, in islamischen Szenarien radikalisieren. Was zieht sie in die Krisengebiete des Nahen Osten, wie gestaltet sich das Leben in der Utopie des “Islamischen Staates” und welche Bedrohung stellt die Entwicklung für das politisches und gesellschaftliches Wertesystem des Westens dar?

Über rechtspopulistische Strategien als Herausforderungen für die Demokratie spricht am Montag, 19. Juni, Carmen Karr unter dem Titel “Wir sind das Volk?” in einem gemeinsam mit der Landeszentrale für Politische Bildung ausgerichteten Vortrag (Kursnummer 10201, Gebühr: 5 Euro). Erörtert wird hierbei u. a. die Nähe des Rechtspopulismus zur Ideologie der Neuen Rechten und die Frage, inwiefern dies eine Herausforderung für demokratisches Handeln darstellen kann. Beide Vorträge finden statt im Seminarraum 1 des Bürgerzentrums, eine Voranmeldung ist jeweils erforderlich.

Volkshochschule Bruchsal, Am Alten Schloss 2, 76646 Bruchsal, Telefon: (07251) 79-304, E-Mail: vhs@bruchsal.de, Internet: www.vhs-bruchsal.de

FacebooktwittermailFacebooktwittermail