Wahlaufruf und Hinweise der Landeswahlleiterin zur Landtagswahl am 27. März 2011

DruckversionPer e-Mail versenden
Freitag, 4. März 2011 - 9:17

Bruchsal (pa.). Am Sonntag, 27. März, findet die Wahl zum 15. Landtag von Baden-Württemberg statt. „Nur wer zur Wahl geht, bestimmt mit, wer das Land Baden-Württemberg in den nächsten fünf Jahren repräsentiert und regiert. Alle Wahlberechtigten sind deshalb ausdrücklich aufgerufen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und damit auch zu einer überzeugenden Wahlbeteiligung aktiv beizutragen." Das sagte Landeswahlleiterin Christiane Friedrich am 24. Februar, in Stuttgart und wies daraufhin, dass nun die Ausgabe der Briefwahlunterlagen beginnt.

Es entspreche guter demokratischer Tradition, am Wahlsonntag ins Wahllokal zu wählen. Es gebe aber auch die Möglichkeit, seine Stimme per Briefwahl abzugeben.

Dazu folgende Hinweise:

Wahlberechtigte erhalten auf Antrag von ihrer zuständigen Wohnortgemeinde Briefwahlunterlagen mit leicht verständlichen Hinweisen zur Briefwahl.
Besonders wichtig ist, dass nach der Durchführung der Briefwahl die Wahlbriefe rechtzeitig, spätestens am Wahlsonntag, 27. März, 18 Uhr, bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Adresse vorliegen. Nur dann zählt die Stimme mit. Soll der Wahlbrief mit der Post befördert werden, wird den Briefwählerinnen und Briefwählern deshalb die möglichst frühzeitige Aufgabe des Briefes bei der Post dringend empfohlen. Innerhalb des Bundesgebietes sollte er spätestens am Donnerstag, 24. März, bei entfernter liegenden Orten noch früher aufgegeben werden. Später sollten die Wahlbriefe direkt in den auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Briefkasten eingeworfen werden.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen