Verkehrsunfälle in Bretten und Linkenheim-Hochstetten

DruckversionPer e-Mail versenden
Bretten: 9-jährige Radfahrerin von PKW erfasst / Linkenheim-Hochstetten: Kradfahrer bei Kollision leicht verletzt
Donnerstag, 4. August 2011 - 19:19

Schwere Kopfverletzungen erlitt in Bretten am Donnerstagnachmittag ein 9-jähriges Mädchen, das auf seinem Fahrrad von einem PKW erfasst wurde. 

Nach den ersten Erhebungen der Bruchsaler Verkehrspolizeiaußenstelle fuhr eine 47-jährige PKW-Lenkerin gegen 15.20 Uhr vom Kreisel der Bahnhofstraße kommend in Richtung Bahnhof und übersah nach verlassen des Kreisverkehrs  die von links nach rechts auf der Radfahrerfurt querende Schülerin. Die 9-Jährige prallte in der Folge gegen den vorderen linken Kotflügel des PKW und wurde zu Boden geschleudert.

Zur Erstversorgung des Kindes waren eine Rettungswagenbesatzung des DRK sowie eine Rettungshubschraubercrew vor Ort, die das Mädchen in eine Klinik flog. Der Sachschaden beträgt insgesamt rund 500 Euro. 

Während der Unfallaufnahme musste der Verkehr in Richtung Bahnhof bis gegen 17 Uhr gesperrt werden. Dadurch kam es auch auf der Melanchtonstraße zu Verkehrsbeeinträchtigungen und Staus. 

Linkenheim-Hochstetten: Kradfahrer bei Kollision leicht verletzt 

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen hat am Donnerstag gegen 14.40 Uhr ein 20-jähriger Motorradfahrer bei der Kollision mit einem PKW davongetragen. Eine 35-jährige PKW-Fahrerin war auf der Linkenheimer Friedenstraße in nördlicher Richtung unterwegs und wollte nach links in eine Bäckerei einbiegen. Dabei hatte sie offenbar den Kradfahrer übersehen und es kam zur Kollision. Der 20-Jährige erlitt dabei nach ersten Erkenntnissen Prellungen und Schürfungen. Vorsorglich brachte ihn aber die Besatzung eines Rettungswagens in ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 7000 Euro. 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen