ver.di protestiert am 12. Juni in Stuttgart gegen das schwarz-gelbe Sparpaket

DruckversionPer e-Mail versenden
Dienstag, 8. Juni 2010 - 14:18

Wie heute von der Gewerkschaft ver.di mitgeteilt wird, finden am kommenden Samstag in Stuttgart und Berlin bundesweit die ersten Proteste gegen das Sparpaket der Bundesregierung statt. In der baden-württembergischen Landeshauptstadt ruft ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Parteien und Verbänden zu einer Kundgebung mit ver.di Chef Frank Bsirske und dem baden-württembergischen DGB Vorsitzenden Nikolaus Landgraf auf.

Lt. Mitteilung von ver.di geht damit der sich breit formierende Widerstand gegen die unsoziale Politik der Bundesregierung auf die Straße.

Leni Breymaier, ver.di Landesbezirksleiterin in Baden-Württemberg: „Was wir dringend brauchen sind Wachstumsimpulse, nicht das Abwürgen der leichten Konjunkturerholung durch Kürzungen bei den Ärmsten. Diese Sparpolitik ist nicht nur sozial ungerecht, sie ist auch noch wirtschaftspolitisch falsch."

Am Wochenende habe die Bundesregierung auf dem G20 Treffen bereits scharfe Kritik von US-Finanzminister Geithner für ihre Sparpläne einstecken müssen. ver.di stimmt der Kritik aus dem Ausland zu, dass das Sparpaket die dringend benötigte Binnennachfrage weiter bremse.

Breymaier: „Allein die Rücknahme der Geschenke des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes für Erben, Hoteliers und Unternehmen hätte fünf Milliarden Euro gebracht. Es bleibt dabei: Diese Koalition bedient nur ihre Klientel, zu Lasten der Konjunktur und der sozial Schwachen."

Den gemeinsamen Aufruf von ver.di zur Demonstration finden Sie hier: http://bawue.verdi.de/data/Plakat.pdf

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

An alle Wähler...

... was habt Ihr von solch einer Regierung anderes erwartet? Das etwa die gebratenen Tauben in der Luft herumfliegen? Wer jahrelang die großen Volksparteien wählt, braucht hinterher nicht auf die Straße gehen. Da sollte man schon vorher das Hirn einschalten.

Zur Demo nach Stuttgart fahren Busse:

zur Demo nach Stuttgart fahren Busse:

KARLSRUHE  ver.di Rüppurrer Str. 1a: 8:30 Uhr
BADEN-BADEN Aumatt-Stadion: 8:00 Uhr  
BADEN-BADEN BADEN-OOS Bahnhof: 8:10 Uhr  
PFORZHEIM Meßplatz/Habermehlstr.27: 8:30 Uhr
ETTLINGEN Parkplatz Freibad: 8:40 Uhr

Die Anmeldung ist unbedingt erforderlich über ver.di Mittelbaden-Nordschwarzwald
Tel.: 0721-3846 000 oder 0721-3846 200

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen