FINDERLOHN!!!! Kater "Meo" in Bruchsal (Nähe Siemenskreisel) entlaufen am 27.03.12

DruckversionPer e-Mail versenden
Rufname "Meo" Tätowiert
Sonntag, 1. April 2012 - 18:52
Meo

Seit 27.03.12 ist unser Kater vermisst. Auffällig ist seine schöne Zeichnung auf dem Rücken: Ralleystreifen in schwarz auf grauem Unter- grund, Querstreifen vom linken zum rechten Schulter- blatt ebenfalls in schwarz.

Die Frontansicht in sitzendem Zustand: sämtliche Streifen seiner Zeichnungen sind ziemlich parallel, d. h. die Zeichnung am rechten Pfötchen sieht genauso aus wie die des linken Pfötchen

Er ist wahrscheinlich etwas scheu, da er ein Haustiger ist.

Markant auch sein Ziegenbärtchen unter seinem Kinn in weiß. Der dezente und mit längeren Haaren helle Hängebauch mit schwarzen Punkten ist ebenfalls markant.

Es fehlen ihm im Unterkiefer 4 kleine Zähnchen zwischen seinen Fangzähnen. Meo ist tätowiert und kastriert.

Meo wog zuletzt ca. 5 kg. Seine absoluten Lieblingsleckerli: Katzensticks aller Art. Meo ist sehr vorwitzig und könnte im Bereich untere Kaiserstraße, Siemenskreisel, Rosenbau, Franz-Bläsi-Straße, Schlosspark, Schlossraum in ein Gebäude gelaufen sein bzw. durch ein offenstehendes Kellerfenster geschlüpft sein.

Jeder Hinweis mit Uhrzeit und Datum wäre von enormer Wichtigkeit.

Bitte helft mir bei der Suche.

Telefon: 0170-9597618  oder 0176-42508510

email: shira25de [at] yahoo [dot] de

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Kommentare

Man merkt an Ihrem Bericht

Man merkt an Ihrem Bericht wirklich, wie sehr Sie den Kater lieben, kann ich gut verstehen.

Leider kann ich nichts zu seinem Auffinden beitragen, ich wünsche Ihnen aber von Herzen viel Glück und daß der kleine Kerl wohlbehalten wieder heimkommt!

Am 1. Mai 2012, haben wir

Am 1. Mai 2012, haben wir unseren Meo wiederbekommen. Er war wohl einige Tage am herumstreunen ist aber letztendlich in einem Keller gefangen gewesen und um einige kg bis auf die Knochen abgemagert. Von Mahlzeit zu Mahlzeit hat er sich jedoch mehr und mehr erholt. Er hat sich so über das Wiedersehen mit seinen Freunden, die ihn füttern und gernhaben, gefreut, und hat den ersten Tag wirklich durchgängig geschnurrt und dabei geschmust, geschlafen und gefressen.
Ich danke Ihnen für Ihre netten Worte, die mir sehr gut getan haben.
Es ist wie ein Märchen - wir sind so glücklich.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen