Eröffnung des Bruchsaler Weihnachtsmarkts

DruckversionPer e-Mail versenden
So schlecht ist er auch wieder nicht
Samstag, 26. November 2011 - 9:15

Bruchsaler Weihnachtsmarkt

Bruchsaler Weihnachtsmarkt

Die Bruchsaler Innenstadt bietet sich nach drei Jahren zur Advenstzeit wieder ohne Baustelle dar. Auch der städtische Weihnachtsmarkt hat eine neue Attraktion, nämlich eine 8.50 Meter hohe Pyramide aus Holz, ein Verkaufsstand der Familie Alt.

Pyramide

Diese Pyramide “sei eine optische Bereicherung”, so die Oberbürgermeisterin bei der Eröffnung des städtischen Weihnachtsmarktes am Freitag, den 25. November, unterstützt von den Bruchsaler Schloßspatzen. Der Vorsitzende der Evangelischen Kirchengemeinde, Herr Eckehard Mevius und der katholische Pfarrer Neidinger spachen ebenfalls zum Anlass der besinnlichen Adventszeit, wobei Pfarrer Neidinger auf Wunsch der Familie Alt die Pyramide segnete. Die Oberbürgermeisterin dankte allen Beteiligten des Weihnachtsmarkts, den Initiatoren und Organisatoren, der Werbegemeinschaft, den Einzelhändlern und allen ehrenamtlich Tätigen für ihren Einsatz und stellte in ihrer Rede alle Aktivitäten vor, die um den Weihnachtmarkt geplant sind. Das reicht vom Feuerwerk im Bürgerpark bis hin zu Vorführungen der Kindergärten, Schulen, der Musik- und Kunstschule bis zur Schloßweihnacht als Ergänzung des Weihnachtsmarkts am Otto-Oppenheimer-Platz. Auch soziale Aktivitäten finden statt und drei Hütten stehen kostenfrei gemeinnützigen Organisationen zur Verfügung. Wenn Sie sich einen Eindruck von der Stimmung und dem Ambiente des Weihnachtsmarkts machen wollen sowie die üblichen Reden nicht scheuen, so klicken Sie doch mal rein in das Video. Ich finde den städtischen Weihnachtsmarkt gar nicht so schlecht.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.6 (9 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen