Stimmt das wirklich liebe Stadtverwaltung?

IMG_2529

Wer in den letzten Wochen durch die Bruchsaler Innenstadt gegangen ist, der hat ihn sicher auch gesehen, den wirklich schönen Weihnachtsbaum vor der Metzgerei Bohn in der Wörth- Ecke Hoheneggerstrasse.

Nun kam mir zu Ohren, dass dieser Baum gar nicht von der Stadt, sondern von der Metzgerei Bohn dort aufgestellt wurde. Sollte das stimmen, so finde ich das eine tolle Sache.

Was mir aber auch gesagt wurde war, dass die Familie Bohn sich erst eine Erlaubnis zur Aufstellung des Baumes holen musste und dieselbe dann auch noch gebührenpflichtig war. Was die Erlaubnis angeht, o.k. ist ja in der Fussgängerzone, aber dafür, dass sich jemand die Mühe macht und das Geld in die Hand nimmt, die Stadt an Weihnachten zu verschönern noch Gebühren zu verlangen, das wäre aus meiner Sicht dann doch ein Unding!

Sollten andere Anwohner ähnliche Erfahrungen gemacht haben? Wäre interessant davon zu hören…

Also liebes Rathaus, stimmt es, dass ihr für das Aufstellen eines Weihnachtsbaumes Geld verlangt?

Wenn‘s so wäre fände ich das Schade und müsste sagen: “Schämt Euch!“ Ob dann nächstes Jahr der private Baum wieder aufgestellt wird?

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

5 Responses to Stimmt das wirklich liebe Stadtverwaltung?

  1. Brusler sagt:

    Lieber Saalbachblick – versuche doch mal, nicht nur in den (oder die) Saalbach, sondern auch über dessen Ufer hinaus in die Welt zu blicken…

  2. Brusler sagt:

    Hallo, Saalbachblicker – immer noch nicht von den trüben Fluten losgerissen? Schade – es gibt was Neues: Ein guter Bekannter, der mal in einer Verwaltung tätig war, hat mir ganz vertraulich was verraten: Nicht das Rathaus habe da für das Aufstellen des Weihnachtsbaumes vielleicht Geld verlangt, sondern die dort untergebrachte Verwaltung! Und: für das Aufstellen des Baumes dürfe man auf keinen Fall Geld verlangen, sondern bestenfalls für eine Erlaubnis, die man vielleicht brauche, um einen Weihnachtsbaum im öffentlichen Verkehrsraum (so soll das dort heißen) aufstellen zu dürfen.
    Kompliziert, wie? Aber ob das stimmt…?

  3. Antifruschd sagt:

    Hallo,
    am einfachsten wäre es sicherlich gewesen, man hätte bei der Metzgerei Bohn einmal den Kopf reingestreckt und hätte die Chefin/ den Chef mal gefragt. Das hätte eine prompte sofortige belastbare Antwort gegeben. Alternativ hätte man auch anrufen können. Aber dazu müßte man sich ja bekannt machen und aus der Anonymität raustreten.

    Der Baum wurde von Firma Bohn bestellt, bezahlt, aufgestellt und auf eigene Kosten geschmückt. Meines Wissens verlangte die Stadt Bruchsal dafür keine Gebühren.

  4. Hallo Saalbachblick,
    Schön, dass Ihnen die Weihnachtsbäume in unserer Straße so positiv aufgefallen sind. Vielen Dank dafür.
    Zu Ihrer Information und Richtigstellung.

    Es ist richtig, dass die Weihnachtsbäume im Hohenegger von den dort ansässigen Einzelhändlern in Eigenregie gestellt und geschmückt werden.
    Es war allerdings auch noch nie notwendig dafür extra eine Genehmigung bei der Stadtverwaltung einzuholen.
    Hier werden keinerlei Steine in den Weg gelegt.

  5. Dr. Jochen Wolf sagt:

    So, nachdem nun sich widersprechende Aussagen aufgetaucht sind, habe ich kurz mit Hr. Bohn selbst gesprochen. Er bestätigte mir, dass hier KEINE Gebühren fällig waren. Somit sollte das nun auch geklärt sein.
    Danke den Aufstellern und der Verwaltung, die hier kooperativ agiert!

Hinterlasse eine Antwort