Erstaufführung von Dirk Weilers „Bruchsal neu entdecken“

BRUCHSAL.ORG

Am 13. Mai im Bruchsaler Cineplex

 

Liebevolles Stadtportrait und moderne Dokumentation“ / Karten ab sofort erhältlich

Bruchsal (tam). Es sei zugleich, so sagt der Filmemacher selbst, ein liebevolles Stadtportrait und eine moderne Dokumentation: Mehrere Jahre lang hat Dirk Weiler, der Bruchsaler Regisseur und Kameramann, gesammelt, gesichtet und gefilmt, um mit „Bruchsal neu entdecken“ einen mehr als einstündigen Streifen zur keineswegs bloß barocken Architektur- und Stadtgeschichte entstehen zu lassen. Nicht nur von zahlreichen Experteninterviews lebt diese Arbeit, sondern vor allem von der Kraft ihrer Bilder, die die Stadt in einem besonderen Licht erscheinen lassen. „Zusammen mit der Musik, die eigens für den Film komponiert worden ist, soll sich ein Erlebnis ergeben, das den Zuschauer betrachten, mitdenken und mitfühlen lässt“, wünscht sich Weiler. Seine jüngste Arbeit setzt demgemäß die Filmreihe mit lokalem Bezug fort, die 2010 mit „Ein grauenhafter Tag liegt hinter uns“ über den Luftangriff von 1945 begonnen worden ist.

Erstmals aufgeführt wird „Bruchsal neu entdecken“ am Sonntag, 13. Mai, um 18 und 20 Uhr im Kino 2 des Cineplex Bruchsal (Bahnhofstraße 13). Karten zum Preis zwischen 5 und 7,50 Euro sind erhältlich an der Kinokasse sowie online unter www.cineplex.de.

Info:

Tickets online buchen: https://www.cineplex.de/film/bruchsal-neu-entdecken/354553/bruchsal/

Link zur Filmseite: http://brand-xfilms.de/bruchsal_neu_entdecken

FacebooktwittermailFacebooktwittermail