Erneuter Fund von ausgelegtem Fressköder

BRUCHSAL.ORG

Graben-Neudorf / Karlsdorf-Neuthard (ots) – Ein Spaziergänger fand am Samstagabend an der Mühlgasse in Graben-Neudorf ein mit mehreren Nadeln gespicktes Wurststück. Er war gegen 18.00 Uhr mit seinem Vierbeiner am dortigen Radweg entlang der Pfinz unterwegs. Der Hund nachm den Köder auf, spuckte ihn allerdings sofort wieder aus und blieb deshalb glücklicherweise unverletzt. Wie berichtet, waren tags zuvor bereits drei mit Rasierklingen präparierte Kalbsleberwurststücke in Karlsdorf-Neuthard ausgelegt worden. Hier hatte sich ein Hund bei der Aufnahme des Bissens erheblich im Maul verletzt.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit den Ermittlern des Fachbereiches Gewerbe und Umwelt unter 0721/666-3802 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei bittet alle Hundehalter in den betroffenen Bereichen um erhöhte Vorsicht. Beim Gassigang sollten Hunde an der Leine gehalten und die Aufnahme von fremdem Futter nach Möglichkeit vermieden werden. Bei Verdachtsfällen bittet die Polizei um sofortige Benachrichtigung.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Hinterlasse eine Antwort