Bruchsal- Betrunken gegen Dienstfahrzeug geprallt

BRUCHSAL.ORG

Bruchsal (ots) – Eine 43-Jährige ist am Sonntag gegen 16.45 Uhr  auf der Zufahrt zur Langental-Siedlung aufgefallen, weil sie  offensichtlich aufgrund ihrer Alkoholisierung nicht mehr in der Lage  war, ihren Fiat zu fahren.

Zeugen meldeten der Polizei, dass die Frau  sogar aus ihrem geparkten Fahrzeug gefallen sei. Während sich die  Polizei dann vor Ort mit dem Anzeigeerstatter unterhielt, stieg die  43-Jährige wieder in ihr Auto und fuhr davon. Dabei prallte sie gegen  das geparkte Dienstfahrzeug und verursachte einen Gesamtsachschaden  in Höhe von rund 7.000 Euro.

Weil die Betrunkene einen  Atemalkoholwert von 2,5 Promille aufwies, musste sie die Polizisten  zur Blutprobe begleiten. Ihr Führerschein wurde einbehalten.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

One Response to Bruchsal- Betrunken gegen Dienstfahrzeug geprallt

  1. Saalbachblick sagt:

    Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen:

    “Während sich die Polizei dann vor Ort mit dem Anzeigeerstatter unterhielt, stieg die 43-Jährige wieder in ihr Auto und fuhr davon. Dabei prallte sie gegen das geparkte Dienstfahrzeug und verursachte einen Gesamtsachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro.”

    Da fällt eine sturzbetrunkene Person sogar aus ihrem Auto und fährt dann doch los, obwohl die Polizei daneben steht und “sich mit dem Anzeigeerstatter unterhielt”????
    Ja geht´s denn noch verehrte Polizeibeanmte?? Stellt euch mal vor das wäre nicht das vom Steuerzahler finanzierte Dienstfahrzeug gewesen, sondern ein Kinderwagen oder ein zufällig vorbeigekommener Fußgänger…

    Ganz ehrlich, mir fehlen da wirklich die Worte!
    Kriegen die wenigstens Ärger???
    Wer zahlt den Schaden eigentlich?

Hinterlasse eine Antwort