BLB: Drei Premieren zum Start der neuen Spielzeit

Logo BLB 2017-2018

Die Theaterferien sind vorbei und die Badische Landesbühne startet mit gleich drei Premieren im September in die Spielzeit 2017.2018.

Den Anfang macht am 16. September Urfaust von Johann Wolfgang Goethe. Die Premiere in einer Inszenierung von Joerg Bitterich beginnt um 19.30 Uhr im Hexagon.

Faust will die Welt in ihrem Ganzen erfassen und die Frage nach dem Sinn des Lebens beantwortet wissen. Rast- und ruhelos studiert er die Wissenschaften, greift nach den Mitteln der Magie und muss doch erkennen, dass er seinen Ansprüchen nicht gerecht wird. Desillusioniert verlässt er seine Studierstube und versucht an der Seite einer mysteriösen Gestalt namens Mephistopheles im wahren Leben sein Verlangen nach Wissen und Erfahrung zu stillen.

Es folgt am 21. September um 19.30 Uhr im Großen Haus die Premiere von Die verlorene Ehre der Katharina Blum. Carsten Ramm inszeniert Heinrich Bölls Erzählung in der Bühnenfassung von Margarethe von Trotta und begleitet von einer Live-Band. Vor der Vorstellung findet um 19 Uhr eine Einführung in die Produktion statt.

Ein Einsatzkommando der Polizei stürmt die Wohnung von Katharina Blum. Sie hat am Abend zuvor auf einer Party Ludwig Götten kennengelernt und mit ihm die Nacht verbracht. Der des Mordes und des Bankraubs verdächtige Götten wurde beschattet, konnte aber vor dem Zugriff aus der Wohnung fliehen. Für die Polizei ein blamabler Fehlschlag. Umso rücksichtsloser wird nun mit Katharina verfahren: Nicht nur, dass man sie in die Rolle einer gewaltbereiten Anarchistin drängt; die halbgaren Ergebnisse des Verhörs werden gleich an den Reporter Tötges weitergereicht, der sie für die ZEITUNG ausschlachtet und Katharina an den gesellschaftlichen Pranger stellt.

Die dritte Premiere in der neuen Spielzeit ist die deutschsprachige Erstaufführung von Eric-Emmanuel Schmitts Vierundzwanzig Stunden im Leben einer Frau am 23. September um 19.30 Uhr im Hexagon.

Celia wird in einem Casino in Monte Carlo Zeugin des Suizids eines jungen Mannes. Sie fühlt sich in eine Situation von vor zwei Jahren versetzt; in die 24 Stunden, die ihr Leben veränderten. Im selben Casino lernte sie den 18 Jahre jüngeren Matteo kennen und lieben. Matteo ist der Spielsucht verfallen und steckt nicht nur in finanziellen Schwierigkeiten. Celia glaubt, ihm helfen zu können. In den wenigen Stunden ihres Beisammenseins vergisst sie ihre Einsamkeit und entdeckt, dass sie immer noch zu Gefühlen und wahrer Liebe fähig ist.

Kartenvorverkauf:
Badische Landesbühne
Telefon 07251.72723
E-Mail: ticket@dieblb.de
www.dieblb.de
www.reservix.de

FacebooktwittermailFacebooktwittermail