BLB: Café Europa – Kazuo Ishiguro am 10. Dezember

BLB Stücklogo Kazuo Ishiguro schwarz weiß

Literaturnobelpreis 2017

Auch dieses Jahr steht das Café Europa der Badischen Landesbühne im Dezember im Zeichen des Literaturnobelpreises.

Kazuo Ishiguro wurde1954 in Japan geboren und lebt seit seinem fünften Lebensjahr in Großbritannien. Er veröffentlichte zunächst Kurzgeschichten, bevor 1982 sein erster Roman erschien. Seitdem sind sechs weitere entstanden. Was vom Tage übrigblieb, sein bekanntester Titel, handelt vom Leben eines Butlers im England der Vor- und Nachkriegszeit. Ishiguros Werk kreist um die Frage, wie sich durch Sprache ein Ich konstruiert. Seine Protagonisten versuchen, durch Erzählungen und Erinnerungen ihren Leben Sinn zu geben. Allerdings sind sie unzuverlässig, da sie den Tücken ihrer Erinnerungen erliegen. Da er so „in Romanen von starker emotionaler Wirkung den Abgrund in unserer vermeintlichen Verbundenheit mit der Welt aufgedeckt hat“, wird Kazuo Ishiguro der Literaturnobelpreis 2017 verliehen.

Sonntag, 10. Dezember 2017
11.00 Uhr
Bruchsal, Profa (Wilderichstraße 31)

Beitragsbild: Christine Ramm

FacebooktwittermailFacebooktwittermail