Badische Landesbühne stellt neuen Spielplan vor

Pressekonferenz_Kritzer, Bitterich, Ramm, Benszuweit, Benzmüller_Foto BLB

Die Badische Landesbühne hat auf ihrer Pressekonferenz den Spielplan für die Saison 2016.2017 vorgestellt. Sie steht unter dem Motto „Mensch!“. „Als einziges Wesen lässt sich der Mensch nicht nur von seinen Sinnen leiten, sondern auch von der Vernunft. Doch angesichts von Kriegen, Gewalt und Rassismus, Umweltzerstörung, Neid und Missgunst sind Zweifel berechtigt, ob wir Menschen mit diesem Vernunftdenken stets Vernünftiges anzufangen wissen“, so Intendant Carsten Ramm. Die Stücke der kommenden Spielzeit sollen den Fragen nachgehen, was den Menschen ausmacht, was Menschlichkeit, was Unmenschlichkeit sein könne.

Der Ort der Pressekonferenz war gezielt gewählt: Die Räumlichkeiten des ehemaligen „Club Dub“ werden in Zukunft neue Spielstätte für das Kinder- und Jugendtheater der Badischen Landesbühne sein und im Januar 2017 mit einem Festival für Klassenzimmerstücke eröffnet.

Abendspielplan

Thomas Mann/John von Düffel Buddenbrooks
Premiere: 22. September 2016

Jack Trevor Story Ärger mit Harry
Premiere: 17. November 2016

Dennis Kelly Waisen
Premiere: 19. November 2016

Semiya Simsek/Peter Schwarz Schmerzliche Heimat
Premiere: 4. Februar 2017

Max Frisch Andorra
Premiere: 9. Februar 2017

Philipp Löhle Du (Normen)
Premiere: 13. April 2017

William Shakespeare Der Widerspenstigen Zähmung
Premiere: 14. Juni 2017 in Sinsheim

Kinder- und Jugendtheater

Karen Köhler ER. SIE. ES.
Uraufführung: 24. September 2016

Janne Teller Krieg. Stell dir vor, er wäre hier
Wieder auf dem Spielplan ab 14. Oktober 2016

Carlo Collodi Pinocchio
Premiere: 4. November 2016

Gertrud Pigor Ein König zu viel
Premiere: 20. Januar 2017

István Tasnádi Cyber Cyrano
Premiere: 21. Januar 2017

Charles Way Piraten!
Premiere: 28. April 2017

Die erfolgreiche Matineereihe Café Europa wird ebenso fortgesetzt. Themen der Lesungen sind der neue Literaturnobelpreisträger, Franz Schuberts Winterreise und das 200. Jubiläum des ersten Fahrrads. Ebenso widmet sich die Reihe wieder außergewöhnlichen Persönlichkeiten wie Philipp Melanchthon (500 Jahre Reformation), Alfred Hitchcock (in Verbindung mit der Uraufführung von Ärger mit Harry), Stefan Zweig (75. Todestag), Gisela Elsner (80. Geburtstag und 25. Todestag) und Ella Fitzgerald (100. Geburtstag).

Das gesamte Angebot der Badischen Landesbühne wird wie gewohnt von einem umfangreichen theaterpädagogischen Programm begleitet, das sich an alle Schulen des Spielgebietes und an alle theaterbegeisterten Menschen richtet.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Hinterlasse eine Antwort