Amazonien – Was geht uns die Zerstörung der Regenwälder an?

BRUCHSAL.ORG

 

Vortrag am Dienstag, 30. Mai um 19 Uhr im Rathaus am Otto-Oppenheimer-Platz

Bruchsal (pa) | Europäisches Rapsöl im sogenannten Biosprit reicht längst nicht mehr für eine flächendeckende Kraftstoffversorgung aus. Mittlerweile landet auch Palmöl aus tropischen Plantagen in manchen deutschen Zapfsäulen. Dr. Rainer Putz vom Regenwald-Institut aus Freiburg berichtet am Dienstag, den 30. Mai 2017 in seinem Bilder-Vortrag um 19 Uhr im Rathaus am Otto-Oppenheimer-Platz im Raum B019 über die voranschreitende Vernichtung der Regenwälder. Tropische Regenwälder sind wichtige Akteure im globalen Klimageschehen, besonders die noch größten zusammenhängenden Regenwaldgebiete am Amazonas. Sie verkörpern eine gigantische Klima-Maschine, die durch den permanenten Wechsel von Verdunstung und Niederschlag sogar das Wetter in Mitteleuropa beeinflussen. Das Umwandeln von Regenwäldern in Plantagenlandwirtschaft wird schlechte Konsequenzen für das Weltklima zur Folge haben.

EineWelt-Partnerschaft Bruchsal e.V. lädt in Zusammenarbeit mit der Lokalen AGENDA Forum Eine Welt ein zu Austausch und Diskussion. Eintritt frei!

Für Rückfragen steht das Agenda-Büro unter 07251/79-512 oder agendabuero@bruchsal.de.zur Verfügung.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail