Alternative Fakten

BRUCHSAL.ORG

Aternative Fakten – ist das Unwort des Jahres 2017. Das ist doch eigentlich erstaunlich. Alternative Fakten sind in Deutschland doch gang und gäbe. Drei Beispiele aus zwei Tagen Fernsehwelt:

– Bei Plasberg sagt am 15.1.18 Bundesminister (BM)  Altmaier, eine Mehrheit der Deutschen hätte schließlich die GoKo gewählt. Alternativer Fakt: Eine Mehrheit hat aber auch eine Jamika-Koalition gewählt, sonst wären doch die Sondierungen nicht möglich gewesen.

– BM Altmaier sagt bei Plasberg, einen Mehrheit hätte schließlich die CDU/CSU gewählt. Alternativer Fakt aber ist, eine Mehrheit von 67% hat diese Union nicht gewählt.

– Am 16.1.18 sagte BM de Maizere, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BMF) hätte sehr gute Arbeit geleistet. Alternativer Fakt ist, dass 45% der Ablehnung von Gerichten aufgehoben wird. Wie viel Prozent der Anerkennungen des BMF richtig sind, hat vermutlich noch gar niemand untersucht. Jedenfalls sind entsprechende Nachprüfungen notwendig (Satire an: wer weiß, wie viele Bundeswehroffiziere noch dabei sind. Satire aus). 35% der jungen unbegleiteten Flüchtlinge werden im Saarland falscher Altersangabe überführt. Was hat dies mit guter Arbeit zu tun.

– Fakt ist, dass Schulz aus Würselen eine GroKo kategorisch ausgeschlossen hat (über 3 Monate). Alternativer Fakt ist, jetzt wirbt ausgerechnet er für eine GroKo.

– Fakt ist, der Alterspräsident eröffnet seit Beginn der Bundesrepublik die erste Zusammenkunft des neuen Parlaments. Alternativer Fakt ist aber: wenn es nicht ins Konzept passt, ändern wir das.

– Fakt ist, sagt Lindner, 87% haben die AfD nicht gewählt.
Alternativer Fakt ist: 89% haben die FDP nicht gewählt.

Und damit wären wir wieder bei einem anderen Unwort eines Jahres angelangt: Alternativlos. Fakt ist, dass dieses Wort im wesentlichen Frau Merkel zugeschrieben wird. Alternativ benutzt es jetzt auch Schulz. Und jeder der bezweifelt, das es Dinge gibt, die alternativlos sind, der muss (wird) doch dazu alternative Fakten haben.

Somit komme ich zu dem Schluss, dass das Unwort “Alternativer Fakt” kein Unwort ist, da es dazu alternative Fakten gibt.

Hinweis: Soweit in diesem Artikel von Prozentzahlen aus Wahlen geschrieben wurde, handelt es sich um die Prozentzahlen der abgegebenen Stimmen und nicht um die prozentuale Meinung der wahlberechtigten Bevölkerung.
Als0 ein “Alternativer Fakt”.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail