Artikel X

22850533_1688425574554849_1711690864_o
Wann:
17. November 2017 um 19:00 – 21:00
2017-11-17T19:00:00+01:00
2017-11-17T21:00:00+01:00
Wo:
Exil Theater
Am Alten Güterbahnhof 12
76646 Bruchsal
Deutschland
Preis:
10€
Kontakt:
Exil Theater Bruchsal e.V.

CIRCUS PARI-PARI Bruchsal

 

CIRCUS PARI-PARI ist ein generationsübergreifendes, inklusives und interkulturelles Theaterprojekt. Seit April 2017 baut das Berliner „><> Little Black Fish Collective“ (LBFC) das „Circus Pari-Pari Ensemble Bruchsal“ auf. Das Ensemble besteht aus Bewohner*innen Bruchsals und Mitgliedern des LBFCs.

 

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

 

Im Dezember 2018 jährt sich die Verkündung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die UN zum 70. Mal. Doch was genau wurde hier verkündet? In nahezu jedem Kopf ist das Wort „Menschenrechte“ zu Hause. Gleich neben dem Wissen, dass es um deren Einhaltung auf der ganzen Welt schlecht bestellt ist. Doch was genau ist ihr Inhalt? Und warum sind sie auch nach fast siebzig Jahren vor allem eine aufgeschriebene Norm und nirgendwo auf der Welt die Realität aller Menschen?

In seiner ersten Produktion ARTIKEL X setzt sich das „Circus Pari-Pari Ensemble Bruchsal“ mit den dreißig Artikeln der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte auseinander und beleuchtet ihren Inhalt durch persönliche Reaktionen der Schauspieler*innen. Das Ensemble reflektiert durch selbstgeschriebene Kommentare die Bedeutung der Artikel – so entstehen authentische Beiträge, kritische Abhandlungen und viele offene Fragen. Fragen, die deutlich machen, dass zwischen Absicht und Realität der Menschenrechtserklärung eine scheinbar unüberwindbare Kluft liegt. Ist die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte nicht mehr als eine Utopie?

Das Theaterstück gliedert sich in drei Teile, welche an verschiedenen Abenden gezeigt werden. Jeder Teil steht dabei für sich. Der Besuch aller drei Teile ist nicht zwingend, aber empfehlenswert.

 

Ensemble: Kirill Bauch, Emily Bauer, Lina Bischoff, Monica Bulacio, Christoph Enderlin, Kenneth George, Sam Gheidar, Fabienne Gromer, Alicja Hereda, Anja Hitze, Vincent Kadus, Jean Kharratha, Karina Liebgott, Ghorban Moinzadeh, Melissa Özogul, Robin Thor, Ines Unser, Valentina Vragolic, Malika Ziouech

Diese Produktion wird gezeigt am 17., 18. und 19. November, , jeweils 19:30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf (Hirschapotheke und Buchhandlung Carolin Wolf) oder unter www.exiltheater.de.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail