70 Jahre Israel – Frieden – Vision oder Illusion

Freundeskreis deutsch-israelisch

Der Deutsch-Israelische Freundeskreis im Stadt- und Landkreis Karlsruhe e.V. lädt am Dienstag, 17. April 2018 um 19 Uhr zu einer Veranstaltung mit Herrn Johannes Gerster ein, der zu dem Thema “70 Jahre Israel – Frieden – Vision oder Illusion” sprechen wird.

Johannes Gerster hat sich schon früh für Israel engagiert. Von 1982 bis 1998 war er Vizepräsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, die er 1967 mit begründet hatte. 1997 bis 2006 ging der gläubige Katholik als Leiter an die Konrad-Adenauer-Stiftung in Jerusalem, wo er sich intensiv für die Versöhnung zwischen den Palästinensern und den Israelis einsetzte. 2006 wurde Gerster dann zum Präsidenten der Deutsch-Israelischen Gesellschaft gewählt.

Für seine Verdienste wurde ihm am 24. Januar 2006 vom Bürgermeister der Stadt Jerusalem Uri Lupolianski der Titel Freind der Stadt Jerusalem verliehen. Hierbei handelt es sich um die höchste Auszeichnung der Stadt Jerusalem, die an Nichtjuden verliehen wird.

Die Veranstaltung findet im Foyer des Landratsamtes Karlsruhe, Beiertheimer Allee 2, statt. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht wieder die Gelegenheit, Fragen an den Referenten zu stellen.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail